Pressemeldung | 27.07.2016

Ulrich Danco zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Syneco Trading bestellt.

Ulrich Danco übernimmt ab 1. Oktober 2016 den Vorsitz der Geschäftsführung der Syneco Trading GmbH. „Mit Ulrich Danco haben wir einen ausgewiesenen Experten mit langjähriger Branchenerfahrung für die Leitung der Syneco Trading gewinnen können“, zeigt sich Dr. Matthias Cord, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Thüga Aktiengesellschaft und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Syneco Trading mit der Entscheidung zufrieden. Danco war zuletzt Vorsitzender der Geschäftsführung von Uniper Energy Sales GmbH und verfügt über umfangreiche Erfahrung, wie durch Kombination von Dienstleistungen und Handelsprodukten Mehrwert für Stadtwerke generiert wird. Danco wird das Unternehmen zusammen mit den Geschäftsführern Dr. Johannes Angloher und Frank Peter Döring führen. „Damit ist ein wichtiger Schritt zur neuen Marktausrichtung der Syneco Trading vollzogen“, fasst Cord zusammen.

Syneco Trading gesellschaftsrechtlich und operativ neu aufgestellt

Hintergrund dieser Neuausrichtung der Syneco Trading ist, dass der Energiehandel von den Veränderungen auf dem Energiemarkt besonders betroffen ist: Die Geschäfte werden kleinteiliger und margenärmer. Auf diese Veränderungen hat die Thüga Aktiengesellschaft bereits Anfang des Jahres reagiert und ihre Energiehandelsplattform, Syneco Trading, gesellschaftsrechtlich und operativ neu aufgestellt. Zum einen ist Thüga seit März 2016 alleinige Gesellschafterin des Unternehmens. Zum anderen wird neben dem klassischen Handel das Dienstleistungsgeschäft künftig eine zentrale Rolle spielen. Angesichts dieser Veränderungen wird Thomas Gollnow, bisheriger Vorsitzender der Geschäftsführung, das Unternehmen zum 31. Juli 2016 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. „Thomas Gollnow hat mit seiner Expertise die Syneco in den zurückliegenden 16 Jahren aufgebaut und zu einem attraktiven Handelshaus entwickelt. Dafür sind wir ihm außerordentlich dankbar“, so Cord.

Dienstleistungen rücken in den Fokus

„Wir sind zuversichtlich, dass wir mit der inhaltlichen und personellen Neuausrichtung der Syneco auch künftig eine bedeutende Rolle im Energiehandel spielen werden“, ist Cord überzeugt. Dienstleistungen rund um Marktinformation, Portfoliobewirtschaftung und Lieferlogistik werden bereits zunehmend nachgefragt und rücken künftig in den Fokus der Syneco. Die Bedeutung, die die Syneco künftig innerhalb und auch außerhalb der Thüga-Gruppe haben wird, zeigt sich auch an den über 100 Unternehmen, die das Angebot in Anspruch nehmen. Aus Sicht von Syneco ist es ein Vertrauensbeweis und Garant für die Kontinuität des Unternehmens.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN