Energiewende & Dekarbonisierung

Gut fürs Klima

 
Energiewende & Dekarbonisierung
Energiewende & Dekarbonisierung | 19.06.2017

Gut fürs Klima

… und für die Thüga-Partner! Wer bei der Bundesinitiative „Energieeffizienz-Netzwerke“ mitmacht, der leistet einen sichtbaren Beitrag für die Klimaziele.

Und nicht nur das! Die Energieeffizienz-Netzwerke unterstützen auch die Selbstverpflichtung, die die Verbände VKU und BDEW mit der Bundesregierung 2014 eingegangen sind. Die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) in Koblenz hat mit Hilfe der Thüga SmartService GmbH (TSG) kürzlich ein Energieeffizienznetzwerk bei der Initiative gestartet.

Maximal 15 pro Netzwerk

Möchte ein Thüga-Partner an der Bundesinitiative „Energieeffizienz-Netz­werke“ teilnehmen, so muss er fünf bis 15 seiner Geschäftskunden für seine Idee gewinnen. Diese schließen sich für zwei bis vier Jahre locker zusammen. Das Ziel: Voneinander lernen, um gemeinsam die Energieeffizienz in den einzelnen Unternehmen zu steigern und Energie­kosten zu senken. Eine wichtige Rolle kann dabei das Stadtwerk mit seiner Expertise in der Energieberatung spielen. So geschehen bei der evm in Koblenz, die momentan zwölf Unternehmen in ihrem Netzwerk zählt. Zu Beginn findet jedes Unternehmen mithilfe einer Energieberatung sein Einsparpotenzial heraus. Aus den kumulierten Zielen ergibt sich ein Einsparziel für das Netzwerk insgesamt. Während der Laufzeit treffen sich die Energie-experten aus den Unternehmen regel-mäßig. Bei der evm sind für die 2,5 Jahre Laufzeit fünf praxisnahe Workshops geplant, die jeweils in den teilnehmenden Unternehmen stattfinden. Weitere Betriebsbegehungen stehen ebenfalls auf dem Programm. So wird auch das Netzwerk selbst effizient organisiert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN